Was bedeutet FTP?

  05.01.2022 •     Allgemeines


Einer der Schlüsselwerte im leistungsorientierten Training ist die Functional Threshold Power (FTP), dt. Dauerleistungsschwelle. Sie ist definiert als die höchste durchschnittliche Watt-Leistung, die ein Sportler eine Stunde lang erbringen kann. Je höher dieser Wert, desto leistungsfähiger ist der Sportler. Außerdem dient der Wert dazu die individuellen Trainingszonen zu bestimmen.
Wie kann ich meinen FTP Wert ermitteln?

Die ICG Bikes bieten die Möglichkeit den eignen FTP-Wert direkt am Gerät zu ermitteln. Es gibt drei verschiedene Testmöglichkeiten: FTP Stufentest, FTP 5-Minuten Test und FTP 20-Minuten Test. Wir empfehlen Dir mit einem FTP Stufentest zu beginnen, wenn Du noch keine Erfahrung im Watttraining hast.  Der Test ist als sogenannter „Rampentest“ konzipiert. Sobald der Test gestartet wird, wird ein Zielwert von 75 Watt (+/- 15 Watt) vorgegeben. Die zu testende Person ist nun gefordert, eine für sie angenehme Trittfrequenz zwischen 70 und 90 RPM während des gesamten Tests konstant beizubehalten und über den Widerstandsregler den Widerstand so einzustellen, dass der Zielwert erreicht wird. Der Zielwert muss in einem Fenster von max. +/- 15 Watt Abweichung erreicht werden, ansonsten wechselt der Hintergrund der Wattanzeige auf die Farbe Rot. Wird der Zielwert eingehalten, ist die Wattanzeige grün hinterlegt. Der Zielwert erhöht sich alle 4 Minuten um 25 Watt. Der Test kann jederzeit beendet werden. Sobald die erste Rampe erfolgreich absolviert wurde (75 Watt für 4 Minuten), wird das Ergebnis nach dem Beenden des Tests angezeigt. Wird vorher abgebrochen, so schlägt der Test fehl. Beachten Sie, dass immer nur vollständig gefahrene Rampen (4 Minuten) für das Ergebnis des Tests berücksichtigt werden. Erfolgt der Hinweis, dass der vorgegebene Zielwert mehr als 24 Sekunden innerhalb einer Rampe nicht eingehalten wurde, ist eine Wiederholung des Tests ratsam.

Unsere Sponsoren