Niederlage für Oberligaturner
  11.03.2020 •     Hauptverein

Am vergangenen Samstag turnte die TG Wangen/Eisenharz 2 zu Hause gegen das TurnTeam Staufen. Trotz einer sehr guten Leistung der TG reichte es am Ende nicht, den Wettkampf zu gewinnen.

Lukas Mader startete zum ersten Mal in der Saison am Boden gab jedoch trotz einer sehr guten Leistung 2 Scorepunkte in seinem Duell ab. Jakob Hölz setzte mit seiner ein Ausrufezeichen. Er turnte zum ersten Mal seinen neu erlernten Doppelsalto vorwärts und entschied das Gerät dadurch mit einer sehr starken Übung für die TG. Auch am Seitpferd zeigten die Sterne in den Süden. Moritz Mittmann zeigte hier seine Saisonbestleistung (16,0 Punkte) und dominiert nun die Rangliste aller Pferdturner der Schwäbischen Turnligen. Da auch Pascal Schober und Christian Förg in ihren Duellen punkten konnten, entschied die TG das Pauschenpferd relativ eindeutig mit 10:4 für sich und baute die Führung aus. An den Ringen sah es wiederum ganz anders aus, da dies das Paradegerät des TurnTeam Staufen ist. Hier starteten Jakob Hölz und Christian Förg mit soliden Übungen, welche jedoch gegen die Ringespezialisten von Staufen nicht viel brachten. Nur im Duell von Stefan Merath konnte die TG ein Unentschieden herausholen. Zur Halbzeit war die TG mit 17:20 Punkten somit knapp zurück. Am Sprung konnte die TG eine große Verbesserung im Gegensatz zu den letzten Wettkämpfen erzielen, da sie 4 Tsukahara-Sprünge zeigen konnten, von denen sogar 3 in der gestreckten Variante ausgeführt wurden. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte die TG den Sprung mit 6:5 für sich entscheiden. Am Barren war Moritz Mittmann der einzigeTurner auf Seiten der TG, der Scorepunkte erzielen konnte. In den anderen Duellen waren die gegnerischen Turner jeweils einen Tick besser und Staufen entschied die Gerätewertung mit 6:2 für sich. Am letzten Gerät, dem Reck, wusste die TG,  dass die Chancen auf den Gesamtsieg verschwindend gering waren, da dies das Problemgerät der TG ist. Obwohl 3 von 4 Turner so gut wie fehlerfrei durch ihre Übungen kamen,  musste die TG 15 Punkte an diesem Gerät an Staufen abgeben. Am Ende verlor die TG den anfangs sehr spannenden Wettkampf mit 25:46 Punkten.



Unsere Sponsoren